28. April – 26. Juni 2016

!Mediengruppe Bitnik
is anyone home lol

Lauren Huret
Artificial Fear Intelligence of Death

Was passiert, wenn Maschinen das menschliche Denken nachbilden, kreatives Handeln emulieren, intelligent werden? Wer handelt und wer trägt die Verantwortung, wenn wir Menschen mehr und mehr an algorithmische, automatisierte, vernetzte oder «intelligente» Systeme delegieren? Spracherkennung der Smartphones, Suchmaschinen, automatische Übersetzungsprogramme – die künstliche Intelligenz ist bereits mitten unter uns. Das Kunsthaus Langenthal zeigt parallel zwei neue Projekte von Kunstschaffenden aus der Schweiz, die sich solchen Fragen widmen.

In ihrem neuen Projekt für das Kunsthaus Langenthal bringt die !Mediengruppe Bitnik Bots ins Spiel, also Programme, die automatisiert Aufgaben übernehmen und dabei oft menschliches Handeln simulieren. Die zehntausenden aus einer Online-Dating-Plattform gehackten Bots täuschen weibliche User vor und treten in diesem Projekt als befreite Masse von artifiziellen Chatpartnern auf.

Lauren Hurets (*1984) intensive Recherche zur künstlichen Intelligenz führte sie nach Kalifornien, wo sie mit Programmiererin und Unternehmerin Monica Anderson (Artificial Intuition), mit dem Computerhistoriker Dag Spicer (Computer History Museum), demAutor und Herausgeber R.U. Sirius (MONDO 2000) und dem Autor Erik Davis (TechGnosis. Myth, Magic, and Mysticism in the Age of Information) technikgläubige bis apokalyptische Bilder der künstlichen Intelligenz erörterte und der Frage nach emotionalen Beziehung zu Maschinen nachging. In ihrer mehrteiligen neuen Videoarbeit stellt die Künstlerin diese Stimmen ihren eigenen Bildfindungen und digitalen Collagen gegenüber.

Zur Ausstellung erscheint ein Künstlerbuch mit den von Lauren Huret geführten Interviews mit Monica Anderson, Erik Davis, R. U. Sirius und Dag Spicer, als Print on Demand im Verlag LINK Editions und als PDF-eBook (download hier).

Website !Mediengruppe Bitnik
Website Lauren Huret

 

 

 

 

Mit grosszügiger Unterstützung von:

Mittwoch, 27. April
NEU: 18 Uhr

Vernissage

Begrüssung durch Raffael Dörig, Leiter Kunsthaus Langenthal

Freitag, 20. Mai, ab 19 Uhr

Kulturnacht

Poetry Slam gegen Bots mit Valerio Moser, Maultrommel-Rock&Roll mit Antenna Tony Monorail, Roboterworkshop für Kinder und Erwachsene, Kurzführungen und Bar

Programm

Mittwoch, 01. Juni, 19 Uhr, Barbetrieb ab 18.30 Uhr

Kunstbar mit !Mediengruppe
Bitnik, Lauren Huret und Gästen

Rundgang und Gespräch und Bar

Sonntag, 12. Juni, 11 Uhr

Öffentliche Führung

Mittwoch, 04. und 25. Mai,
12–12.30 Uhr

Kunst über Mittag

Kurzführungen für Kunsthungrige

Samstag, 28. Mai
10–12 Uhr

Kinderclub 1:
Wir, die Roboter

Was sind Roboter? Wie werden sie programmiert? Auf wen hören sie? Wir schlüpfen in die Rolle eines Roboters und erstellen selbst kleine Malroboter. Der Kinderclub trifft sich sechs Mal pro Jahr. Alter 7–12 Jahre. Infos und Anmeldung www.kunsthauslangenthal.ch

Samstag, 18. Juni
10–12 Uhr

Kinderclub 2: Können Maschinen denken?

Ob Roboter intelligenter sind als wir, und was künstliche Intelligenz ist – das und vieles mehr diskutieren wir und erstellen unsere eigenen Robotercollagen.

Dienstag, 24. April,
17.30 Uhr

Einführung für Lehrpersonen

Führung und Ideenaustausch für den Besuch mit der Schulklasse.


Kunstvermittlung

Spezielle Angebote für Schulen, Vereine,
Firmen, zum Kindergeburtstag oder
Familienfest auf Anfrage


Öffnungszeiten

Mittwoch bis Freitag
14 – 17 Uhr
Samstag und Sonntag
10 – 17 Uhr
Montag und Dienstag geschlossen
Auffahrt (Donnerstag)
offen 14 – 17 Uhr
Pfingstsonntag offen 10 - 17 Uhr